Pilates & Faszien

Infos zum Self Chi Pilates-Kurs in Oberwil und Nähe Messe Basel findest du unter NEWS.

 

Pilates ist ein Körpertraining, in welchem alle Muskelgruppen, aber auch die tief liegenden, kleinen, meist Schwächeren angesprochen werden.

 

Pilates ist optimal geeignet:

 

  • zur Kräftigung von deinem Rumpf, sprich Bauch, Rücken sowie allen anderen Körperpartien wie z.B. deinen Beinen
  • dein Beckenboden wird gezielt trainiert sowie entspannt, da Beides sehr wichtig ist
  • deine Schmerzorte im Körper werden reduziert oder verschwinden sogar komplett
  • wir definieren deine Muskeln
  • du erhältst ein Gefühl, als ob du in die Länge wächst
  • wir bringen bzw. halten deinen Körper in der Balance um Dysbalancen von deiner Arbeit oder von anderen Sportarten entgegenzuwirken
  • deine Beweglichkeit und Dehnfähigkeit wird verbessert
  • wir sagen nein zur "krummen"  Büro-  bzw. Alltagshaltung 
  • wir betreiben wunderbare Sturzprophylaxe dank unserer Balanceübungen
  • du erhältst ein ideales Reha-Gesundheits-Training (nach deiner abgeschlossenen Physiotherapie)

 

Faszientraining beinhaltet unser gesamtes Bindegewebe im Körper. Dieses sollte gleitfähig, verschiebbar und geschmeidig sein.

Doch mit zunehmendem Alter, bestimmten Gewohnheiten und emotionalen Belastungen verkleben die Faszien immer mehr bzw. trocknen aus. Bildlich kannst du dir das wie einen zu heiß gewaschenen Wollpullover vorstellen. Dies führt zu Fehl- bzw. Schutzhaltungen, Schmerzen, ein Gefühl der Unbeweglichkeit, geschwächten Strukturen und zu eingeschränkter Organtätigkeit. Spannend ist, dass der Ort des Schmerzes ein ganz anderer sein kann, als der Ursprungspunkt, da alles miteinander verbunden ist.

 

Die gute Nachricht ist die, dass it einem gezielten Faszientraining die Geschmeidigkeit, Schmerzreduktion und Beweglichkeit immer verbessert werden kann. Daher ist es die perfekte Ergänzung zum Pilates.

 

In jeder "Faszien-Pilates-Einheit" widmen wir uns gezielt unserer Atmung.

Heutzutage atmen wir oft zu flach oder halten in Stresssituationen regelrecht die Luft an.

Was zu zusätzlichen Blockaden, auch im Bereich der Organe führt.

Atem ist Leben und leben ist atmen.